engagiert von Anfang an

CDU-Landtagsfraktion würdigt Ehrenamt von 68 Thüringern

v.l.: Fraktionsvorsitzender Mike Mohring MdL, Markus Grünewald, Klaus Mechthold, Beate Meißner MdL

Am vergangenen Mittwoch, den 22. November 2017, ehrte die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag wieder Bürger aus allen Teilen des Landes für ihr ehrenamtliches Engagement und ihre Verdienste um das Gemeinwohl. 68 Thüringerinnen und Thüringer nahmen ihre Auszeichnung im Erfurter Kaisersaal entgegen.

Aus dem südlichen Landkreis Sonneberg wurden für ihr ehrenamtliches Engagement Klaus Mechthold sowie Markus Grünewald ausgezeichnet. Die CDU-Landtagsabgeordnete Beate Meißner hatte beide für die diesjährige Ehrung vorgeschlagen.

„Ehrenamtliches Engagement ist für das gesellschaftliche Leben unentbehrlich, hat viele Gesichter und ist aller Ehren wert. Glücklicherweise gibt es in meinen Wahlkreis viele Menschen, die anpacken, gestalten wollen und sich individuell in das gesellschaftliche Miteinander einbringen. Auf Grund dessen fällt es mir auch immer wieder schwer, nur zwei Personen auszuwählen“, so die Abgeordnete. In diesem Jahr entschied sie sich für Klaus Mechtold und Markus Grünewald.

Das Zitat Richard Wagners, dass Musik die Sprache der Leidenschaft ist, ist für Claus Mechtold gelebte Lebensrealität. Der bekannte Musiklehrer ist seit nunmehr 50 Jahren im Männerchor Judenbach aktiv. Bereits als junger Mann übernahm er Verantwortung und das bis zum heutigen Tag. Mit seiner Liebe zur Musik prägte er wie kein Zweiter erfolgreich diese Chorgemeinschaft. Einmal wöchentlich formiert er ehrenamtlich als Chorleiter und Dirigent die unterschiedlichen Stimmen zu einem Ensemble auf hohem Niveau. Auch bei der Ausgestaltung der 700-Jahr-Feier in seiner Heimatgemeinde Judenbach war er maßgeblich und kreativ beteiligt.

Der Kart-Rennsport hat in Sonneberg eine lange Tradition, die bis in die 60er Jahre zurückgeht. Markus Grünewald machte sich 2012 mit seiner motorsportbegeisterten Familie und Freunden daran, dieser Tradition neues Leben einzuhauchen. Die Geburtsstunde des Veranstaltungshighlights in der Sonneberger Innenstadt – das 6-Stunden-Citykartrennen – Rund ums Sonneberger Reiterlein. Solch eine Großveranstaltung ins Leben zu rufen und zu organisieren, erfordert monatelange Vorbereitung, Organisationstalent und Enthusiasmus in Einem. Mit vielen ehrenamtlichen Helfern schultert der junge Familienvater dieses Motorsportevent, was Jahr für Jahr zehntausende Besucher in die Kreisstadt zieht und von dem die ganze Region profitiert.

Mit einer Sonderehrung wurden in diesem Jahr auch die Organisatoren der Aktion „Gemeinsam für Lasse“ bedacht, dank deren Hilfe ein Stammzellspender für den leukämiekranken Jungen aus Erfurt – Stotternheim gefunden werden konnte. Die Festrede hielt die Ehrenpräsidentin der Deutschen Krebshilfe und Landtagspräsidentin a. D., Prof. Dagmar Schipanski.

23.11.2017

Hits: 660