engagiert von Anfang an

Lebensstationen

Am 2. April 1982 in Marienberg (Erzgebirge) geboren.Beate Meißner

Schulischer Werdegang
1988-1992 Besuch der Grundschule in Artern (Sondersprachunterricht Englisch)
1992-2000 Besuch des Staatlichen Gymnasiums Klosterschule Roßleben
Beruflicher Werdegang
2000-2005 Studium der Rechtswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Wahlfach Bau- und Planungsrecht, Abschluss 1. Staatsexamen)
2001-2005 Zertifikatsstudium in Politikwissenschaft
seit Oktober 2005 Promotion im Staatsrecht an der FSU Jena
2005-2011 Referendariat am Landgericht Erfurt (Abschluss 2. Staatsexamen – Volljuristin)
Politischer Werdegang
März 1998 Eintritt in die Junge Union
März 2001 Wahl zur Beisitzerin im Landesvorstand der JU Thüringen (Vorstandsmitglied bis 2004)
April 2001 Präsidentin des 1. Schüler- und Jugendparlaments im Thüringer Landtag
Oktober 2003 Eintritt in die Christliche Demokratische Union
März 2004 Kandidatin auf Platz 48 der Landesliste der CDU Thüringen zur Landtagswahl
seit Juli 2006 Mitglied des Thüringer Landtages
(Mitglied im Bildungsausschuss bis Mai 2008, seit Mai 2008 Mitglied im Ausschuss für Justiz Bundes- und Europaangelegenheiten, sowie im Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit)
Juli 2009 Wahl als Mitglied des Sonneberger Stadtrats (Mitglied im Wirtschafts- und Verkehrsausschuss)
August 2009 Wahl als Mitglied des Thüringer Landtags für Wahlkreis Sonneberg I
(Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Familie und Gesundheit sowie stellvertretende Vorsitzende im Justiz- und Verfassungssausschuss)
seit Februar 2012 Mitglied im Untersuchungsausschuss „Rechtsterrorismus und Behördenhandeln“ des Thüringer Landtags
seit November 2012 Wahl zur Beisitzerin im Landesvorstand der CDU Thüringen
Juni 2013 – November 2015 Vorsitzende des CDU-Kreisverbands Sonneberg
Juli 2014 Wahl als Mitglied des Kreistags Sonneberg (Mitglied im Jugendhilfeausschuss)
September 2014 Wiederwahl als Mitglied des Thüringer Landtags für Wahlkreis Sonneberg I
(Mitglied im Ausschuss für Soziales, Arbeit und Gesundheit sowie im Ausschuss für Migration, Justiz und Verbraucherschutz)
seit Januar 2015 Sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion

Collage

Mitgliedschaften und gesellschaftliche Funktionen
  • Mitglied im Kuratorium der Landeszentrale für politische Bildung sowie im Stiftungsrat der Thüringer Ehrenamtsstiftung
  • Vorsitzende der Kreissportjugend Sonneberg seit August 2009
  • Mitglied des Fördervereins der Klosterschule Rossleben seit September 2004
  • Mitglied im Sonneberger Handballverein seit Januar 2008
  • Mitglied im Schaumburg-Verein Schalkau e.V.