engagiert von Anfang an

Landtagswahl 2014

Eine Abgeordnete mit Herz und Verstandbm-etikett

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
seit 2006 darf ich als Landtagsabgeordnete den südlichen Landkreis Sonneberg im Thüringer Landtag vertreten. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, die ich mit Leidenschaft und Gewissenhaftigkeit wahrnehme. Dabei sind mir Bürgernähe und klare Worte wichtig.

Beruflich wie auch privat habe ich die  Menschen und unsere Region
schätzen und lieben gelernt. Für  sie will ich mich auch in den nächsten fünf Jahren mit ganzer Kraft einsetzen. Die Landtagswahl in diesem Jahr ist auch für unseren Landkreis richtungsweisend.

Ich bitte Sie, am 14. September von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und mir Ihr Vertrauen zu schenken. Der Freistaat Thüringen und insbesondere unsere Region haben sich seit der Wende gut entwickelt. Setzen wir das nicht aufs Spiel!

Ihre Beate Meißner

Dafür stehe ich:

•  Erhalt unseres Landkreises mit der Kreisstadt Sonneberg
bildung•  Beibehaltung aller Schulformen, insbesondere keine Abschaffung von Förderschulen
•  keine Experimente in der Bildungspolitik, vor allem keine Abschaffung von Noten, Sitzenbleiben und Schreibschrift
•  ein Schulinvestitionsprogramm des Landes für optimale Lernbedingungen
•  Verankerung einer Schuldenbremse in der Verfassung und Schuldenabbau
•  Familien sollen auch zukünftig selbst entscheiden können, wie sie ihre Kinder erziehen
•  kontinuierliche Entwicklung des ländlichen Raumes
•  Anerkennung und Förderung des Ehrenamtes
•  aktive Seniorenmitwirkung und Selbstbestimmung bis ins hohe Alter
•  verlässliche Wirtschaftsförderung


Unsere Landesmutter

Liebe Thlandesmutter1üringerinnen, liebe Thüringer,

Sie stimmen am 14. September 2014 darüber ab, wie die kommenden fünf Jahre in unserem Freistaat gestaltet werden. Wir blicken dabei auf erfolgreiche Jahre zurück. Thüringen ist wirtschaftlich stark und lebenswert. 93 Prozent der Thüringer leben gern in unserer Heimat. Die CDU steht dafür, dass es weiter beste Bedingungen gibt.
Wir wollen in den kommenden fünf Jahren Arbeit für alle zu fairen Löhnen erreichen. Wir wollen, dass Kinder bestens auf das Leben vorbereitet werden – mit Noten und Versetzungsentscheidungen in den Schulen. Und wir wollen, dass sich Stadt und Land gleichermaßen gut entwickeln können. Das alles ist das echte Thüringen, an dem wir mit Ihnen arbeiten möchten.

Herzliche Grüße
Ihre
Christine Lieberknecht